Kalender und Feiertage in den Iron Kingdoms

Kalender
7 Tage die Woche
4 Wochen der Monat
13 Monate im Jahr

Monatsbezeichnungen (Morrowisch)
1.Glaceus
2. Casteus (28. Tag des Abkommens)
3. Trineus (3. Tag des Markus)
4. Tempen (Tempenfest, Fest der Versuchung)
5. Cinten
6. Rowen (Sommerrummel)
7. Solesh
8. Octesh
9. Katesh
10. Goloven (14. Fest der Zehn)
11. Doloven (14. Dunkle Auferstehung)
12. Khadoven (21.Auferstehungsfest)
13. Ashtoven (längste Nacht, Tag der Gabe, Winterfest)

Feiertage

Auferstehungsfest (Morrow Tag)
Gefeiert am 21.Khadoven
Tag der Göttlichwerdung von Morrow
Beginnt mit einem langen Gottesdienst am Morgen
Endet mit einem großem Fest

Dunkle Auferstehung
„Gefeiert“ am 14 Doloven
Tag des Unglück
Nach Möglichkeit zuhause bleiben

Tag des Abkommens
28. Casteus
Ende des cyngarischen Bürgerkrieges
Es werden die Soldaten gefeiert
Häufig im Rahmen von Paraden

Tag des Markus
3. Trineus
Tag des Heiligen Markus
Das Volk bedankt sich bei der Stadtwache und der Miliz für den Schutz
Volk kauf Essen und Trinken und schenkt es den Wachen
Auch verkleiden sich Bürger als Wachen an diesem Tag
In Llael sind Duelle an diesem Tag häufiger

Tag der Gabe (Winterfest)
Feiern von bis zu einer Woche
Zeit der Kameradschaft und des Teilens
Efeu wird aufgehängt (der Frühling wird schon kommen)
Geschenke gehen auf die Tradition von König Woldred dem Fleißigem zurück, der am Winterfest sich unter seine Untertanen begab und kleine Geschenke verteilte

Gründungstag
Es wird der Tag der Gründung der jeweiligen Stadt gefeiert
Corvis: 25. Trineus
Caspia: 20. Tempen

Die Längste Nacht
Findet alle drei Jahre zur Sonnenwendenfeier statt
Kein Termin im Kalender, da er nur aufgrund des Unterschiedes zwischen morrowischen und astronomischen Kalender zustanden kommt
Nächtliches Fest mit viel Alkohol, Gesang und Tanz
Bürger verkleiden sich als Tote
Fest dauert häufig drei Tage

Sommerrummel
Gefeiert in der zweiten oder dritten Woche des Solesh
Ursprünglich eine Tradition aus Ord
Sommersonnenwende
Es finden Spiele, Rennen, Hochzeiten und Märkte statt

Fest der Zehn
14. Goloven
Ende des Sommers
Geburtstag der modernen Königreiche durch Unterschrift der Verträge von Corvis
Benannt nach dem Rat der Zehn
Militärparaden auf denen auch die Vertreibung der Orgoth nachgestellt wird

Tempenfest
Zweite Woche des Tempen
Ende des Winters wird gefeiert
Ausstellungen, Gesang und Tänze, Bankette

Fest der Versuchung
Letzter Tag des Tempenfest
Nur der Mond Laris (roter Mond) schwach zu sehen
Maskenfest Männer in rot Frauen in schwarzer Spitze oder Satin
Leider auch Zeit für Geheimtreffen Unruhen und Verbrechen

This entry was posted in Pen&Paper. Bookmark the permalink.

Leave a Reply